Tarifrechner

Berechnen Sie hier direkt Ihren günstigen Beitrag bei der SOLIDAR:

Ihr Beitrag

Tarif 18
nur 0 € monatlich
Tarif 19
nur 0 € monatlich
Tarif EB
0 € einmalig

Solidar-Sterbekasse bietet Generationenberatung an (Teil 3 Patientenverfügung)

23.08.2017

Im dritten Teil unseres Blogs „Solidar-Sterbekasse bietet Generationenberatung an“ beschäftigen wir uns mit dem Thema Patientenverfügung. Die Verfügung gehört zu der medizinischen Vorsorge. 

Wir wünschen es niemanden und vor allem uns selbst nicht. Aber es kann der Fall auftreten, dass wir nicht in der Lage sind, über medizinische Maßnahmen und Eingriffe selbst zu entscheiden. Wir können lediglich im Wege der Vorsorge Bestimmungen für spätere ärztliche Behandlungen Vorsorge treffen.  

Generell regelt die Patientenverfügung die Gesundheitsfürsorge, wenn eine volljährige Person den eigenen Willen nicht mehr selbst erklären kann. Diese Vollmacht kann im „Zentralen Vorsorgeregister“ hinterlegt werden. Krankenhäuser fragen dieses im Notfall ab und können direkt mit der bevollmächtigten Person Kontakt aufnehmen und ein Arzt muss dann die Patientenverfügung umsetzen.    

Das Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz bietet eine Broschüre zum Thema Patientenverfügung an. Diese steht in ihrer derzeitigen Fassung im Einklang mit der jüngsten Rechtsprechung des BGH aus den Jahren 2016 & 2017.

 

Nehmen Sie sich die Zeit für sich selbst und vermeiden die Fremdbestimmung durch Dritte. Legen Sie Ihre Wünsche und Vorstellungen schriftlich fest, damit alles in Ihrem Sinne ist und bleibt.

 

Für Fragen unserer Mitglieder steht unsere Generationenberaterin (IHK) Frau Tanja Hülsmann gerne Rede & Antwort. Sie erreichen Frau Hülsmann zu unseren normalen Servicezeiten telefonisch unter 0234 / 96442-0.

Zurück


Archiv