Direkt Beitrag berechnen

Ihr Beitrag

Tarif 18
nur 0 € monatlich
Tarif 19
nur 0 € monatlich
Tarif EB
0 € einmalig

Da war genug Geld da. Muss das Geld von der Sterbekasse für die Beerdigung genommen werden?

26.04.2016

Unser Vater ist gestorben. Er hat genug Geld für seine Beerdigung hinterlassen und es existiert aber auch eine Sterbegeldversicherung. Die ist viel höher als die Beerdigungskosten waren. Müssen wir jetzt das Geld von der Versicherung nehmen und damit den Bestatter bezahlen? Oder wie läuft das. Ich bin der einzige Verwandte und habe die Police und die Sterbeurkunde eingereicht.

Sinn und Zweck einer Sterbegeldversicherung ist natürlich in erster Linie die Bezahlung einer Bestattung.

Aber zu allen Zeiten hat es das immer schon gegeben, daß die Beerdigung auch mal billiger war, als es die Versicherungssumme hergegeben hat.

Manchmal wird die Beerdigung ja auch von einem Dritten bezahlt (Unfallgegner, Arbeitgeber usw.). Dann steht die Versicherungssumme ja quasi ohne Zweck da.

Selbstverständlich kann man das Geld dann, wenn es einem zusteht, für jeden beliebigen Zweck verwenden.

In Ihrem Fall ist es ja so, daß Sie sowieso der Erbe sind. Ob Sie jetzt die Beerdigung aus dem Vermögen bezahlen und die Versicherungssumme behalten, oder ob Sie die Summe für die Beerdigung verwenden und dafür das Erbe nicht antasten müssen, bleibt ja unterm Strich gleich.

 

Zurück


Archiv