Direkt Beitrag berechnen

Ihr Beitrag

Tarif 18
nur 0 € monatlich
Tarif 19
nur 0 € monatlich
Tarif EB
0 € einmalig

Bestattungen aus dem Internet

23.03.2015

Immer wieder erreichen mich Anfragen, ob denn die günstigen im Internet angebotenen Bestattungen eine Alternative zum niedergelassenen Bestatter an der Ecke seien.

Dem ist eine klare Absage zu erteilen.

Meine Erfahrungen haben folgendes gezeigt:

Die Unternehmen, die im Internet mit Preise von 499,- € bis rund 799,- € werben, sind oft bundesweit agierende Konzerne.

Hier liegt es auf der Hand, daß die Beratung auf der Strecke bleibt. Eine Bestattung kann man nicht mal eben im Internet bestellen, wie ein Paar Schuhe bei Zalando.

Vielfach ist berichtet worden, die Verstorbenen würden mit einem Lieferwagen in einer Art Massentransport abgeholt und dann anonym in Tschechien eingeäschert und verscharrt.

Über die Methoden der Billigentsorger ist auch vieles ruchbar geworden, als vor geraumer Zeit ein solcher Lieferwagen gestohlen und wenig später in Polen wiedergefunden wurde.

Die Särge hatten noch nicht einmal richtige Sargdeckel und die Verstorbenen waren wohl auch nicht ordentlich hygienisch versorgt und eingebettet.

Aber das ist ja klar, für so wenig Geld kann man auch nichts Vernünftiges erwarten.

Ganz oft erhalte ich aber Berichte, daß der günstige Paketpreis sich sehr schnell zu einem überteuerten Hammerpreis aufbläht, wenn man von den strikten Paketbestandteilen abweicht.

Will man nur ein anderes Totenhemd oder die Beisetzung auf einem hiesigen Friedhof, dann kann es schon passieren, daß der Paketpreis auf einmal nicht mehr gilt.

Man ist dann der Angeschmierte und muß unterm Strich mehr bezahlen, als wenn man gleich zum Bestatter an der Ecke gegangen wäre.

Überhaupt kann man die Angebote aus dem Internet nicht mit der Realität und schon gar nicht mit der Dienstleistung eines ordentlichen Bestatters vergleichen.

Das bedeutet, Birnen mit Äpfeln zu vergleichen.

Vom örtlichen Bestatter dürfen Sie erwarten, daß er die Verhältnisse vor Ort genau kennt und eine umfassende und persönliche Beratung abliefert.

Sie bleiben Herr des Verfahrens und sind über alle Schritte genau informiert.

Direkt nach der ersten Beratung halten sie eine schriftliche Auftragsbestätigung in Händen und die Rechnung wird hinterher nicht viel davon abweichen.

Auf der anderen Seite erwartet einen beim Billigbestatter keine vernünftige Beratung, keine Transparenz und man hat die Sache völlig aus der Hand gegeben.

In allen mir bekannten Fällen wäre eine Bestattung beim örtlichen Bestatter sinnvoller, kostengünstiger und nervenschonender gewesen.

 

Zurück


Archiv