Direkt Beitrag berechnen

Ihr Beitrag

Tarif 18
nur 0 € monatlich
Tarif 19
nur 0 € monatlich
Tarif EB
0 € einmalig

Ausschlagung des Erbes - Was passiert mit der Sterbegeldversicherung?

Eine Leserin unseres Blogs stellte uns heute folgende Frage:

" Ich habe vor Jahren eine Sterbegeldversicherung für mein Vater abgeschlossen, das Geld ging von meinem Konto ab. Mein Vater ( er ist an Krebs erkrankt ) erzählte mir,  dass er sehr hohe Schulden hat. Ich werde das Erbe nicht annehmen, wenn es so weit ist. So jetzt die Frage: wenn ich das Erbe ausschlage, darf ich ihn trotzdem mit dem Geld der Sterbegeldversicherung beerdigen? "

Wir haben unserer Leserin wie folgt geantwortet:

"Unabhängig davon, dass Sie bislang die Beitragszahlung übernommen haben, liegen sämtliche Rechte und Pflichten bei einer Sterbegeldversicherung in der Regel auf Seiten Ihres Vaters. Zwar besteht seitens der Angehörigen im Sterbefall die Möglichkeit, die Leistung gegen Vorlage von Versicherungsschein und Sterbeurkunde insbesondere zur Regulierung der angefallenen Bestattungskosten anzufordern. Sofern jedoch zu diesem Zeitpunkt bereits z.B. ein Nachlass- oder Insolvenzverwalter eingeschaltet ist, entscheidet dieser letztlich, zumal die Regularien bzgl. des sogenannten Schonvermögens in Höhe von € 3.576,-- mit dem Tod untergehen.

Sofern die Ansprüche aus der Sterbegeldversicherung derzeit noch nicht durch Ansprüche Dritter belastet sind, empfiehlt sich immer, bereits frühzeitig mit einem Bestatter einen sogenannten Bestattungsvorsorgevertrag abzuschließen und die Ansprüche aus einer vorhandenen Sterbegeldversicherung zweckgebunden in diesem Zusammenhang zur Finanzierung der Bestattung zu übertragen (z.B. unwiderrufliches Bezugsrecht oder Abtretung). Unter diesen Umständen wird häufig auch seitens eingeschalteter Ämter (z.B. in Bezug auf Beantragung von Pflegewohngeld) sogar eine über den o.g. Schonvermögenbetrag hinausgehende angemessene Bestattungsvorsorge akzeptiert.

Sofern Sie oder Ihr Vater bei der SOLIDAR versichert sind, steht Ihnen für weitergehende Informationen gerne unsere zertifizierte Generationenberaterin unter der Service-Nr. 0800 9644200 zur Verfügung."

Solche und ähnliche Anfragen erreichen uns von unseren Mitgliedern regelmäßig. Wir dürfen seitens  der SOLIDAR zwar keine Rechtsberatungen durchführen, jedoch geben wir unsere Erfahrungen gerne weiter!

Zurück


Archiv